Jazzen Sie mit

Das Internationale Dixieland Festival findet seit 1971 absolut kontinuierlich in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden statt. Das größte traditionelle Oldtime - Jazz - Festival Europas und eines der bedeutendsten überhaupt, zog seit seiner Gründung mit seiner Originalität, Vielseitigkeit und hervorragenden Qualität weltweit viele Millionen Besucher in seinen Bann.

Im Jahr 1978 erklärte John Evers, Chef der „Blue Note Seven“ aus Wien, bei einem Treffen der beteiligten Bands Dresden zur ultimativen „Hauptstadt des Dixieland“. Die dynamische Konzeption des Festivals gepaart mit traditionellen Veranstaltungselementen, den hohen musikalischen Ansprüchen, der Vielfalt und dem Volksfestcharakter faszinieren bereits seit langer Zeit Jahr für Jahr bis zu 350 weltweit namhafte Musiker und rund 500.000 begeisterte Besucher aus nah und fern.

Den offiziellen Startschuss setzt traditionell die Premiere einer neuen Folge von „Mit Triangel und Klapperholz“, dem spektakulären Dixieland-ABC für die jüngsten Besucher. Neben unzähligen kleinen Events in Clubs, Bars und Hotels haben unter anderem Veranstaltungen wie „Dixie auf dem Campus“ der TU Dresden, die große „Dixie-Nacht“ und der „Jazz-Band-Ball“ im Kulturpalast Dresden sowie „Blues, Boogie & Swing“ einen festen Platz im Programm.

Mit einem „Willkommen an Bord“ startet traditionell auf der Elbe einer der jährlichen Höhepunkte, die „Riverboat-Shuffle“ mit der größten und ältesten Raddampferflotte der Welt. Einen dauerhaften Platz nimmt seit vielen Jahren die kostenlose, geprägt von Herzenswärme, weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte und besuchte Veranstaltung „Lebens-Künstler“ in der Pflegeeinrichtung „Altleuben 10“ in Dresden ein.